Altmühltal-Panoramaweg (9 Tage)

Altmühltal-Panoramaweg (9 Tage) Wo Bayern am schönsten ist, Treuchtlingen - Kelheim

Auf Ihrer Wanderung entlang des Altmühltal-Panoramaweges begleiten Sie schroffe Dolomit-Felsen, sonnenüberflutete Wacholderheiden, sanfte Flusstäler und ausgedehnte Wälder. Der Naturpark Altmühltal ist vor allem wegen seines romantischen Landschaftsbildes bekannt und somit prädestiniert für eine gemütliche Wanderwoche inmitten der ursprünglichen Natur. Dazu kommt eine geschichtsträchtige Kulturlandschaft: Mächtige Wallanlagen, rekonstruierte Kastelle und spektakuläre Schatzfunde sind Zeugnisse aus der Zeit der Kelten und Römer. Adelsgeschlechter errichteten Burgen und Schlösser, Fürstbischöfe prächtige Kirchen und Klöster. Auch kulinarisch kommen Sie im Altmühltal voll auf Ihre Kosten: von würzigen Wurstspezialitäten bis zum regionalen Hopfen, in Form von zahlreichen wohlschmeckenden Biersorten.

buchbarer Zeitraum

12.09.2016 - 16.10.2016

Streckenlänge:

155 km

Route

1. Tag: Individuelle Anreise nach Treuchtlingen
Das idyllische Altmühlstädtchen Treuchtlingen liegt zentral im Naturpark Altmühltal, dem zweitgrößten Naturpark Deutschlands. Nutzen Sie den Anreisetag für ein entspanntes Bad in der bekannten Altmühltherme.

2. Tag: Treuchtlingen – Solnhofen/ Umgebung
Mit Blick auf die Altmühl, die sich in vielen Windungen durch das Tal schlängelt, wandern Sie in Richtung mittelalterliches Pappenheim, wo Sie die imposante Burg, Sitz der ehemaligen Reichserbmarschälle, empfängt. Besuchen Sie in Solnhofen die „Welt in Stein“, über 140 Millionen Jahre alte Fossilien, darunter der Urvogel Archaeopteryx. Gehzeit: ca. 4,5 Stunden.

3. Tag: Solnhofen/ Umgebung – Dollnstein/ Umgebung
Nach einem kurzen Stück des heutigen Weges erwartet Sie ein traumhaftes und sehr beliebtes Fotomotiv: das Naturdenkmal „Zwölf Apostel“, schroffe Kalksteinfelsen eingebettet in Wacholderheiden. Ihre Wanderung führt Sie nach Dollnstein ins Urdonautal: Hier floss früher die Donau, bevor sie das Tal wieder für die Altmühl freigab. Gehzeit: ca. 5,5 Stunden.

4. Tag: Dollnstein/ Umgebung – Eichstätt
Sie passieren das Geodenkmal „Burgsteinfelsen“ und wandern durch Wald- und Wacholderheiden und in späterer Folge auf einem aussichtsreichen Höhenweg bis Eichstätt. Überragt von der Willibaldsburg ist die Bischofsstadt ein barockes Gesamtkunstwerk mit repräsentativen Bauten sowie verträumten Gassen. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

5. Tag: Eichstätt – Kipfenberg
Mit Blick auf den markanten Osterberg und das röm. Kastell Vetonina wandern Sie zur Buchenhüller Mammuthöhle. Durch Wald und Heide zur Burgruine von Rieshofen. Einige Höhenmeter weiter erreichen Sie mit der Gungoldinger Wacholderheide ein 70 Hektar großes Naturschutzgebiet. Über die Arnsberger Leite, ein nicht minder schöner Flecken Erde, führt Ihr Weg vorbei an Resten des röm. Limes nach Kipfenberg. Gehzeit: ca. 6 Stunden.

6. Tag: Kipfenberg – Beilngries
Diese Wanderetappe startet mit tollen Aus- und Einblicken in das schöne Anlautertal. Kinding empfängt Sie mit einer mächtigen Wehrkirche und gemütlichen Gasthäusern. Kurz darauf hält der Panoramaweg erneut was sein Name verspricht: grandiose Ausblicke ins Altmühltal und auf bizarre Felsformationen. Später erwartet Sie ein weiterer Aussichtspunkt: Main-Donau-Kanal, Arzberg, Beilngries, Altmühl und Sulz. Steil bergab geht es nach Beilngries. Gehzeit: ca. 5,5 Stunden.
 
7. Tag: Belingries – Riedenburg
Über das Hochplateau des Arzbergs in die "Siebentälerstadt" Dietfurt, in der Wasser in Form von Main-Donau-Kanal, Flüssen und Quellen eine große Rolle spielt. Mit Blick auf Schloss Eggersberg, vorbei an Felsformationen und entlang des Altmühltal-Uferweges in den hübschen Ort Gundlfing. Vom Teufelsfelsen wandern Sie auf einem schönen Höhenweg in die beschauliche Burgenstadt Riedenburg. Gehzeit: ca. 7 Stunden (ca. 3,5 Std. bei Busfahrt). 

8. Tag: Riedenburg – Kelheim
Knorrige Bäume und Felstürme säumen Ihren teils steilen Weg hinauf zur Burg Prunn. Vorbei an der blau glitzernden Karstquelle „Blautopf“ geht es weiter dem Main-Donau Kanal entlang. Wieder zurück im Tal wandern Sie entlang der Jurafelsen zum "Keltenwall" der Sie direkt zur Donau führt - der Blick hinab auf den mächtigen Donaudurchbruch ist überwältigend. Anschließend folgt der imposante Abschluss Ihrer Wanderung: die Schifffahrt durch den Donaudurchbruch nach Kelheim. Gehzeit: ca. 5,5 Stunden.

9. Tag: Individuelle Abreise, Verlängerung oder Rücktransfer
Individuelle Abreise, Rücktransfer oder Verlängerung.


Termine:             
Täglich: (16.04. - 16.10.2016)
Saison 1: 16.04. - 02.06. /
12.09. - 16.10.2016

Saison 2: 03.06. - 10.07. /
15.08. - 11.09.2016

Saison 3: 11.07. – 14.08.2016
 

Leistungen
 
8 Übernachtungen
8x Frühstück
Gepäcktransfer
bestens ausgearbeitete Routenführung
Kartenmaterial mit Streckenbeschreibung
Service – Hotline
 

Preise pro Person

DZ:                           525,00 €
EZ:                           680,00 € 

Saison 2:                 

DZ:                           565,00 €
EZ:                           720,00 €

Saison 3:                     

DZ:                           595,00 €
EZ:                           750,00 €

  

Zusatznächte (Preis p. P.)

Saison 1:
Treuchtlingen/ Kehlheim

DZ:                                  52,00 €
EZ:                                  69,00 €

Beilngries/ Eichstätt

DZ:                                  60,00 €
EZ:                                  90,00 €


Saison 2 und 3:
Treuchtlingen/ Kehlheim

DZ:                            54,00 €
EZ:                             71,00 € 

Beilngries/ Eichstätt

DZ:                           62,00 €
EZ:                            92,00 €

 

Hinweis:
Die Kurtaxe muss soweit sie fällig ist vor Ort beglichen werden.
Streckencharakteristik
Einfache Wandertouren auf guten Wanderwegen. Für die täglichen Touren ist eine gute Grundkondition mitzubringen. Die Wanderungen sind technisch einfach und ohne Schwierigkeiten zu bewältigen. Teilweise sind Abkürzungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen